Wer alles richtig macht kann eigentlich nicht anders als wachsen.
Um alles richtig zu machen muss man erst einmal verstehen. Um Neues zu verstehen muss man lernen.
So etwa hab ich 2016 über Cryptos gedacht, ist ja nun doch schon eine Weile her.

Durch gut strukturierte Lerninhalte bei zum Beispiel MarketPeak oder der Binance Academy hast Du es heute viel leichter als ich 2016.
Das folgende YouTube-Video von Fabian Ritter, einem ehemaligem Zeitsoldaten bei der Bundeswehr hat mir wegen seiner leichten Verständlichkeit gefallen.





Bitcoin vs. Gold - Was ist besser?


Fälschungssicherheit ist ein selbsterklärender Begriff, der die Qualität der Einzigartigkeit eines bestimmten Assets misst. Vermögenswerte, die anfällig für Fälschungen sind, tragen ein hohes Risiko der Entwertung und erfordern oft Methoden oder Werkzeuge zur Erkennung von Fälschungen. Es ist sehr schwer, die Qualität und Reinheit von Gold zu verifizieren, oder ob es überhaupt Gold ist, ohne die richtigen Werkzeuge. Physisches Gold ist anfällig für Fälschungen und verminderte Reinheit, während Bitcoin völlig fälschungssicher ist. Dies wird durch das Blockchain-Netzwerk ermöglicht, das jede geminte Münze und Transaktion verifiziert und aufzeichnet.

Die Portabilität ist eine wichtige Eigenschaft, die es dir ermöglicht, dein Vermögen innerhalb kurzer Zeit nahtlos zu bewegen. Es dauert Tage, wenn nicht Wochen, um physisches Gold an einen anderen Ort zu transferieren oder eine Transaktion durchzuführen. Physisches Gold erfordert teure Transport- und Sicherheitsmaßnahmen, während Bitcoin in weniger als 20 Minuten mit deinem Smartphone überall auf der Welt übertragen werden kann.

Dezentralisierung gilt sowohl für die Ausgabe als auch für die Verwaltung von wertvollen Vermögenswerten. Sowohl die Ausgabe als auch die Verwaltung von Bitcoin sind vollständig dezentralisiert, da es keine zentrale Instanz gibt, die neue Bitcoins ausgibt (schürft), den Vorrat reguliert oder das Netzwerk verwaltet. Gold hingegen hat einen sehr zentralisierten Mining-Prozess, mit nur ein paar Mining-Unternehmen, die den Markt kontrollieren. Der Goldhandel ist ebenfalls sehr zentralisiert, und P2P-Transaktionen sind minimal und in vielen Teilen der Welt illegal.

Teilbarkeit bedeutet, dass der Vermögenswert in kleinere Komponenten aufgeteilt werden kann. Dies ist eine besonders wichtige Eigenschaft im Handel und Austausch von Waren. Du kannst Gold teilen, aber das kannst du kaum zu Hause tun. Ein einzelner Bitcoin kann in 100.000.000 Satoshi geteilt werden, und die kleinste Menge an Satoshi, die du übertragen kannst, ist 546 Satoshi. Kannst du dir vorstellen, mit Goldkörnern für Waren zu bezahlen? Die kleinste Einheit von Gold, das "Grain", wiegt nur 0,0648 Gramm.                        Quelle: Binance     ach ja noch.. Binance ist derzeit eine der günstigsten Tauschbörsen was Gebühren angeht



Tja, so ändern sich die Zeiten.
Sowohl in die eine wie auch die andere Richtung.

Denke die nächsten 10 Jahre sind verstärkt SACH-WERTE gut.

Vor allem solche die keinen Wertverlußt erleiden und bei denen man beim Eintausch auf möglichst wenig Institutionen angewiesen ist. Am besten Peer to Peer.








Falls Du Dich direkt bei MarketPeak informieren oder anmelden möchtest
hier der Link (Bild)

Ich möchte aber an dieser Stelle keine Werbung für MP machen.
Ich möchte auch Menschen mit kleinem Geldbeutel die Chance geben an gute Crypto-Informationen zu kommen deshalb findest Du auf aSurf schon vieles kostenlos. Auch Inhalte von MP wie Du ja siehst. Ich kann einem Crypto-Neuling wirklich wärmstens empfehlen: arbeite ALLE Inhalte auf aSurf durch.

Alleine schon der richtige ZEITPUNKT für den Wechsel von FIAT in Crypto oder umgekehrt wird sich rendieren.
Ich habe das früher so gemacht das ich ein bißchen EUR die ich übrig hatte schon mal auf Blockchain.com geparkt habe um dann zu einem guten Zeitpunkt "flüssig" zu sein :) Man kann dort mit Banküberweisung einzahlen. Am Anfang hat man Status "silber" und maximal 800 Euro. Die Verifizierung auf GOLD lohnt sich.




BINANCE nutze ich auch gelegentlich. Von den Gebühren her attraktiv und viele Möglichkeiten. Wenn Du aber mit PC und Internet nicht gut zurechtkommst: Blockchain ist übersichtlicher. Halte Dich bei den Cryptos am Anfang an Bitcoin und Ethereum wäre so meine Empfehlung.



Hier der Link zu BINANCE um sich neu zu registrieren, einen Account anzulegen ..



Soo.. das waren mal paar erste Erfahrungen die ich mit Dir teilen möchte. Seite ist im Aufbau, Rest folgt.
Mach das beste für DICH daraus.



Cryptos sind KEIN GELD sondern Ware wie eine Goldmünze, ein Fahrrad oder eine Uhr - CryptoGold.
Aber tauschbar und transportabel. Wenn Du die vorangegangenen Seiten nicht nur überflogen hast wirst Du Nutzen aus dieser Erkenntnis ziehen können.

Leider passiert es mir manchmal auch noch das ich bei Cryptos von Geld spreche. Wenn es mir auf aSurf passiert ist, sorry. Macht der Gewohnheit, langjährig anerzogen :)     Dauert eine Weile bis man im Kopf frei wird.

Ich denke Geld wurde dazu geschaffen oder später dafür benutzt um uns besser kontrollieren zu können. Ich hoffe Cryptos sind dazu da das wir freier und selbstbestimmter agieren können.




GE-C teste ich schon eine Weile, hier meine ehrliche Meinung dazu..

ich bin bei GE-C weil mir mein Sponsor (auch wenn ich dieses Wort nicht mag :) sagte, die kenne ich schon lange, die meinen es ehrlich. Die Ideale dieser Firma gefallen mir und sie strengen sich wirklich sehr an. Auch mit dem Prinzip 2 schieben einen hoch kann ich mich anfreunden.

Soweit GUT, was ich aber NICHT machen werde: den anderen Firmen beitreten. GE-C bekommt definitiv ein klares JA von mir, der Rest Nein.
WARUM: einerseits ist es mir zu Network-lastig und andererseits haben wir diese Segmente bereits mit besseren Companies abgedeckt. Sieht übrigens mein "Mentor" auch so.   Die Site von GE-C: GE-C.eu

Wenn Du einen Anmeldelink in unsere Gruppe möchtest gib mit über WhatsApp etc. Nachricht. GE-C kann man stressfrei mit laufen lassen, Start ab 20 Euro möglich. Wenn Du erst in einem halben Jahr mal wieder reinschaust ist das auch ok, Du kannst natürlich auch mehr machen. Ist aber grundsätzlich ein LongTerm.
Starten würde ich aber so bald als möglich.